Den Geist des Raumes fühlen

Ober Holz & Design gewinnt zweiten Preis beim Designwettbewerb der bayerischen
Innungsschreiner


„Eigentlich wollte ich gar nicht mitmachen“, meint Thomas Ober. Der Inhaber der Firma Ober Holz & Design aus Mehring wurde von seinem Kollegen Roland Hasenkopf auf den Designwettbewerb „Den Geist des Raumes fühlen“ aufmerksam gemacht. Dennoch hat er sich am Ende entschieden, mit gleich zwei Projekten ins Rennen um den Preis zu gehen, der im Rahmen der Fachmesse „Holz-Handwerk 2018“ erstmals vom Fachverband Schreinerhandwerk Bayern (FSH Bayern) ausgerufen wurde.

Mit Erfolg: Die Gestaltung des neuen Multifunktionsraums für die Firma Elektro Kreutzpointner in Burghausen gewann den zweiten Platz – und setzte sich so gegen den Großteil der Konkurrenz aus über 40 Projekten durch. Damit wurde das Objekt auch im Rahmen der Sonderschau „Design-Objekt – Objekt-Design“ den Messebesuchern in Nürnberg präsentiert.

Ausschlaggebend für die Teilnahme, so Ober, war am Ende die grundlegende Idee des Wettbewerbs: Nicht nur besondere Einzelstücke, sondern auch die stimmige Konzeption von Beginn an sollten gewürdigt werden. „Mir persönlich ist es wichtig, dem Kunden am Ende ein individuell auf seine Wünsche angepasstes Produkt übergeben zu können.“

Dass dies auch im Fall des prämierten Projektes gelungen sei, sieht er vor allem der durchgehenden Umsetzung im eigenen Betrieb geschuldet. „Wir bauen nicht nur Möbel. Von der Planung an passieren alle Entwicklungsschritte bis hin zur Fertigung bei uns.“ Zusammen mit Innenarchitektin Heike Aichinger entstand ein Mehrzweckraum. Dieser dient der Firma Kreutzpointner in der runderneuerten Firmenzentrale nun als Veranstaltungsstätte, Kantine und Treffpunkt für Mitarbeiter. Die Kombination aus Funktionalität und Wohlfühlambiente sei es am Ende auch gewesen, die das Mehringer Unternehmen zum Erfolg und zur Preisverleihung nach Nürnberg geführt hat.

Die Urkunde des FSH Bayern ist für Thomas Ober dabei nur ein kleines Schmankerl on top: „Erste Veranstaltungen und auch der Tagesbetrieb sind bereits erfolgreich in den neuen Mehrzweckraum gezogen. Die Zufriedenheit des Kunden hat bei uns noch immer die höchste Priorität. Und ich freue mich, dass wir auch dieses Objekt von Anfang an planen und umsetzen durften.“