Mit Kultfilm-Monolith an die Innungsspitze

Daniel Stiendl wurde Erster beim Wettbewerb "Die gute Form" mit seinem Gesellenstück á la Stanley Kubricks "2001 - a Space Odyseey" - Wieder Ausbildungsplatz frei zum 1. September 2020

Mehring, im Juli 2019 (mko). Erneut kann die Schreinerei Ober Holz & Design einen Top-Ausgebildeten mit Bestleistungen vorzeigen: Beim Wettbewerb „Die Gute Form - Schreiner gestalten ihr Gesellenstück“ ist Daniel Stiendl (25) auf dem ersten Platz gelandet und zweitbester der gesamten Innung geworden! Vom Fachverband Schreinerhandwerk Bayern erhielt der traditionsreiche Ausbildungsbetrieb dafür eine Ehrenurkunde, der junge Geselle wurde gleich „mit Handkuss“ in eine Festanstellung übernommen.

Der Wettbewerb „Die Gute Form“ rückt den Stellenwert der Gestaltung im Schreinerhandwerk ins Blickfeld. Mit seinem Gesellenstück, einem Hängeboard mit Schubladen und Türe, hat sich Daniel Stiendl am Kultfilm „2001 – a Space Odyssey“ von Regisseur Stanley Kubrick orientiert: Der schwarze Kubrick-Monolith wurde in drei Würfel-Versionen angefertigt, die für die drei Lehrjahre von Daniel stehen – vom unbehauenen, unfertigen Würfel in 2016 nach links bis zum fertigen Würfel für die bestandene Gesellenprüfung 2019.

Bewerbungen für Ausbildungsplatz ab sofort möglich
„Seit unserer Gründung vor 87 Jahren sind wir Ausbildungsbetrieb und legen größten Wert auf eine Spitzen-Ausbildung unserer Lehrlinge“, sagt Diplom-Ingenieur Thomas Ober, der den Schreinereibetrieb in der dritten Generation führt. „Wir sind total stolz auf unseren frischgebackenen Gesellen Daniel und würden uns freuen, wenn wir zum Ausbildungsbeginn September 2020 wieder eine oder einen neuen Azubi in seine Fußstapfen steigen lassen – Bewerbungen sind ab sofort möglich!“


BILD oben:
„Gute-Form“-Innungssieger Daniel Stiendl und sein großartiges Gesellenstück: Ein aus drei schwarzen Würfeln geschreinertes Hängeboard mit Schubladen und Türe.